Zeitintensiv – das ist unser Hobby!

Deshalb ist es für mich umso wichtiger ein gutes Zeitmanagement zu haben. Ich erzähle Euch wie ich meinen Tag plane. 🙂

Ich gehöre zu den Menschen, die sich schnell ablenken lassen. Hängt wohl mit meiner Neugier zusammen. 🙂 Sehr oft drifte ich dabei vom Ufer ab und befinde mich auf dem offenen Meer der Informationsflut. Dann heißt es, schnell wieder an Land kommen. 🙂

Dazu kommt, dass meine ersten To-Do Listen immer viel zu voll waren. Die Ideen und Projekte konnten in der Zeit, die mir zur Verfügung stand, neben Lady (mein Pferd) und Baci (mein Hund), gar nicht erledigt werden. Das hat mich zunehmend frustriert. Deshalb musste eine Strategie her.

Große Projekte kommen bei mir in ein großes Notizbuch, genauso wie die vielen anderen Dinge, die nicht vergessen werden dürfen. Immer wenn mir eine neue Idee kommt, landet diese ebenfalls in diesem Buch. In dem Augenblick der Gedankengeburt sprudeln in mir so viele Endorphine, und ich will sofort damit beginnen. Leider vergesse ich dabei aber die anderen (wichtigen) Dinge um mich herum. Landet diese Idee nun in meinem Buch, kann ich nach ein paar Tagen die Idee viel distanzierter bewerten und mit einplanen bzw. über Bord werfen.

Damit ich tagsüber den Fokus nicht verliere (oder sagen wir nicht so häufig verliere :-)) lege ich mir eine kleine Liste an. Auf der die wichtigste und dringlichste Aufgabe für diesen Tag steht. Das ist meist nur eine, damit die Wahrscheinlichkeit dies abzuhaken bei fast 100% liegt. Danach kommen die Routinen. Pferd und Hund versorgen, Ordnung schaffen (bei mir ganz wichtig), einkaufen gehen, etc.. Ab und zu schreibe ich sogar die Zeit hinter die erledigte Aufgabe, damit ich ein besseres Gefühl dafür bekomme.

Bist Du der Typ, welcher seinen Tag gut durchorganisiert oder lebst Du in den Tag hinein? Egal welcher Typ Mensch Du bist, unterm Strich solltest Du glücklich sein und jeden Abend zufrieden ins Bett gehen.

Den meisten hilft dabei schon ein kleiner Überblick über die Aufgaben, welche zu erledigen sind. Schafft man es diese über den Tag zu erledigen und somit abzuhaken, fühlt man sich doch gleich um einiges besser.

Für Deine To-Do Liste gibt es 5 Regeln, die Du beachten solltest:

  • Nimm Dir nur die Aufgaben vor, welche Du auch realistisch an einem Tag erledigen kannst.
  • Das Wichtigste und Dringlichste immer zuerst erledigen.
  • Große Aufgaben, in kleine Parts unterteilen.
  • Routinen anlegen.
  • Sich jeden Tag eine schönes To-Do gönnen. (z.B. Entspannungs-Bad)

Probiere es einmal aus! Oder gehörst Du zu den Menschen, die bereits eine To-Do Liste täglich schreiben und abarbeiten?

Meine To-Do Liste kannst Du hier kostenlos als PDF downloaden.

Magst Du lieber eine gedruckte Version? Diesen kleinen Block kannst Du auch bei uns im Online-Shop kaufen. 🤗

>>> Hier gehts zum Shop <<<

Ein Beitrag aus der Reihe:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.