Das Horror-Insekt für Pferde: Die Hirschlausfliege

Eigentlich ist die Insektenzeit fast vorbei, für ein Exemplar ist jedoch gerade Hauptsaison. Die Hirschlausfliege! Ihre bevorzugten Opfer sind Rehe, Hirsche und Damwild. Alternativ beißen sie Pferde, Hunde und auch Menschen. Die Hirschlausfliege krallt sich fest und bohrt ihren Stechrüssel in die Haut, was böse Schmerzen verursacht. Die meisten Pferde reagieren mit panischer Flucht, Bocken und Wälzen.

In den meisten Fällen sitzt die Hirschlausfliege auf dem Rücken oder der Kruppe des Pferdes. Guckt bitte ganz vorsichtig! Pferde in Panik sind unberechenbar und -ohne es zu wollen- können sie euch verletzen. Sollte das Biest schon zugebissen haben, hat es seine Flügel abgestoßen. Beobachtet die Einstichstelle, diese kann sich entzünden. Bekommt das Pferd Fieber, ruft bitte einen Tierarzt an, es könnte sich mit Bartonella-Bakterien infiziert haben.

Wer von euch hat schon einmal Bekanntschaft mit der Hirschlausfliege gemacht?

Quellen:
Eigene Erfahrungen (leider )
Web: https://de.wikipedia.org/wiki/Hirschlausfliege
Web: https://www.bild.de/…/eitrige-hautentzuendungen-so-gefaehrli…

Hirschlausfliege beim Pferd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.